Medienmitteilungen

18.12.2023 12:53

Der erste Laternliweg Kalthäusern-Weingarten schreibt eine Erfolgsgeschichte.

Es ist die Premiere des Laternliweges in Kalthäusern-Weingarten. Initiiert von Dorfvereinspräsident Fritz Lerch und organisiert von besagtem Verein, begehen den Weg viele Besuchende. Eine Fortsetzung wird folgen.

Christoph Heer18.12.2022, 16.05 Uhr

07.12.2022 09:13

Im August 2022 hat Roland Kuratli einen Projektchor ins Leben gerufen mit dem Ziel, zum Projektabschluss durch Konzerte mit allen Beteiligten Freude zu schenken und Freude zu erleben.

Mit 40 singfreudigen Frauen ging dieses Projekt Mitte August an den Start und drei Monate später wurden fünf Konzerte organisiert.

Die Laiensänger*innen haben in dieser sehr kurzen Zeit ein sehr ansprechendes und schönes Liederprogramm erarbeitet.

Von Anfang an war klar, dass die gesamten Kollekten, die durch die Konzerte ingenommen werden, zu 100% zu Gunsten wohltätiger Institutionen weigergegeben werden. Da es fünf Konzerte waren sollten es auch fünf Institutionen sein.

Die Wahl der Institutionen durften die Sängerinnen festlegen.

Es wurden berücksichtigt:

Kirchliche Notherberge Thurgau

Alzheimer Thurgau

Gassenküche Frauenfeld

Stifung Lebensorte

Stiftung Theodora

Für alle Institutionen ist ein beachtlicher Betrag zusammen gekommen.

Wir danken allen Mitwirkenden für ihren ausserordentlichen Einsatz!

10.09.2022 10:34

Erfolgreiche Velofahrt zwischen zwei Regengüssen

  1. «Hinterthurgauer 2-Stunden-Fahrt» des CEVI

Bereits zum 32. Mal organisierte der «Cevi Hinterthurgau» eine 2-Stunden-Sponsorfahrt und sammelte damit Geld für einen guten Zweck. Dieses Jahr beteiligten sich 39 Fahrerinnen und Fahrer. Erfreulich viele Kinder und Jugendliche traten mit allen Kräften in die Pedale, um zwei Organisationen zu unterstützen.
Gruppen ab sieben Teilnehmenden konnten einen Drittel ihres eingefahrenen Betrages behalten. Davon durften die CEVI-Gruppen von Eschlikon und Affeltrangen-Märwil profitieren.
Bis 20 Minuten vor dem Start entlud sich ein heftiger Gewitterregen. Das Wasser floss dabei bis ins Zelt und, glücklicherweise genau nach dem Abschluss des gelungenen Anlasses, folgte der zweite Gewitterregen.
Die Teilnehmenden im Alter von 6-77 Jahren bewältigten die hügelige Strecke mit gesamthaft gefahrenen 1'616 km und erzielten dadurch das beachtliche Ergebnis von 26’110 Franken!
Zwei Drittel des Geldes gehen an die Stiftung «Horyzon» für das Projekt «Together for Peace and Justice» in Uganda. Ein Drittel ist für den erst im 2020 gegründeten Verein «Kirchliche Notherberge Thurgau» bestimmt.
Das Team von Familie Rohner und der Verein «Direktvermarkter Tannzapfenland» sorgten beim Riethof mit einem grossen Zelt, Festwirtschaft und Attraktionen bestens für die nötige Infrastruktur. Herzlichen Dank dafür!
Viele Firmen in der Umgebung, Kirchgemeinden und Privatpersonen unterstützten diesen Anlass in verdankenswerter Weise mit grosszügigen Beiträgen.
Im Organisationskomitee wirkten mit: Lukas Brunner, Benjamin Egger, Nathanael Graf, Irene Hess, Janine Raschle und Roland Schlegel.
Das OK wird sich zu einer Sitzung mit Rückblick und Ausblick treffen und hofft dabei auf eine weitere Durchführung der 2-Stunden-Fahrt im Spätsommer 2023.
www.cevi-htg.ch.


OK 2-Stunden-Fahrt                                                                      15. September 2022

03.09.2022 13:08

Tag der offenen Tür Notherberge

Copyright 2023 Kirchliche Notherberge Thurgau. Alle Rechte vorbehalten.